Ziel des Vorhabens



Mit der Investition in einen neuen Brennwertkessel und in eine neue Aufstellautomatik mit vorwiegend LED-Technik wird der energetische Verbrauch der Kegelbahn geschätzt um 25 % gesenkt.

Neben der Wettkampfmöglichkeit soll insbesondere die Nutzung als Freizeitangebot erhalten und verbessert werden.

Durch die Sanierungs- und Malerarbeiten soll unser Gebäude im Stadtkern Pegau neben dem Volkshaus optisch aufgebessert werden.


Die Vereinsmitglieder sind aus den Städten Pegau, Groitzsch, Zwenkau und deren dörflichen Umland sowie aus der Elsteraue (Sachsen - Anhalt)

Hier gibt es zahlreiche Neubaugebiete, soll heißen die Städte und Gemeinden um unsere Kegelbahn wachsen weiter.


Wir wollen durch unser Vorhaben die Kegelbahn Pegau erhalten und dadurch einen Beitrag leisten, das Sport- und Freizeitangebot Kegeln zu erhalten und erweitern.

Mit dem Einbau der modernen Kegelbahntechnik machen wir das Angebot Kegeln in und um Pegau interessant und attraktiver.


Da wir als Eigentümer der Bahn unsere Mitgliedsbeiträge über flexible Beiträge (Bahngeld) und über geringe Jahresbeiträge erheben, ist unser Verein nicht elitär, sondern für alle (auch mit kleinem Geldbeutel) erreichbar.

Aus Erfahrung wissen wir, Sportvereine werden durch die Vereinsmitglieder und deren Beiträge erhalten. Daher soll das Angebot für interessierte Bürger erhalten und verbessert werden.